Regierung

Landesname:
Langform: Königreich Thailand
Kurzform: Thailand
Ländercode: TH
Regierungsart: konstitutionelle Monarchie
Hautstadt: Bangkok

Regierungsbezirke

Thailand wird in vier Regionen unterteilt:

1. Der bergige Norden (u.a. Chiang Mai, Chiang Rai, Mae Sai) an den Ausläufern des Himalaya mit dem berüchtigten Goldenen Dreieck (Golden Triangel).

2. Der Nordosten (u.a. Udon Thani) - Isan (oder Isaan, aus Pali-Sanskrit für Nordosten), das Armenhaus Thailands - stellt ein Drittel der Gesamtfläche des Landes dar. Starke ethnische Bindung zu Laos.

3. Die fruchtbare Zentralregion - die Reisschale Thailands - mit der Hauptstadt Bangkok.

4. Südthailand (u.a. Phuket, Surat Thani, Hat Yai) mit seinen tropischen Stränden.

Administrativ ist Thailand in 76 Verwaltungsbezirke oder Provinzen gegliedert, diese Gliederung besteht seit der Herrschaft von Rama V.

Unabhängigkeit

Das Jahr 1238 n. Chr. gilt als traditionelles Gründerjahr, doch einen Nationalstaat im westlichen Sinne gibt es erst seit dem 19. Jh. Thailand (damals Siam) konnte sich durch geschicktes Taktieren und durch empfindliche Gebietsabtretungen die Unabhänbgigkeit sichern und wurde nie kolonialisiert.

Exekutive Gewalt

Staatschef: König BHUMIBOL Adulyadej (seit 1946), Kronprinz WACHIRALONGKON

Premierministerin ist seit August 2011 Yingluck Shinawatra.

Der Premierminister steht dem Kabinett vor und wird nach den Wahlen im Repräsentantenhaus von den Mitgliedern des Repräsentantenhauses ernannt.

Gesetzgebende (Legislative) Gewalt

Senat (270 Mitglieder, auf 6 Jahre gewählt) Repräsentantenhaus (393 Sitze, die Mitglieder werden von der Bevölkerung für jeweils 4 Jahre gewählt)

Verfassung

Die aktuelle Verfassung trat 2007 in Kraft und löste damit die seit 1997 bestehende Verfassung ab.

Historie der Könige der Chakri Dynastie:

Thai Könige

vorherige Seite: Buddhismus
nächste Seite: Geisterhäuser